Schalter

Der wohl wichtigste Punkt in diesem Wiki, die MECHANISCHEN Schalter, die das „mechanisch“ in „mechanische Tastaturen“ bringt.

Mechanische Tastaturschalter wurden von der deutschen Firma Cherry erfunden und patentiert.

Seitdem das Patent ausgelaufen ist, gibt es sehr viele Firmen, die diese Schalter nachbauen. Somit haben wir heute eine Vielzahl verschiedener Schalter, die im Grunde das selbe Aussehen haben, aber durch verschiedene Materialien anders klingen.

Deshalb kann es vorkommen, dass man seine vorhandenen Schalter ersetzen möchte. 
Nachfolgend erkläre ich, wie man Schalter entfernt. 

  1. Mit einer Hotswap Tastatur
  2. Mit fest verlöteten Schaltern

Schalter entfernen

Switches sind entweder gelötet oder per Hotswap Sockel eingesteckt.

Da günstige bis Enthusiasten Boards immer mehr Hotswap kompatibel sind, gehe ich hier erstmal nur auf solche Boards ein.
Schalter entlöten findet sich weiter unten. 

Zum entfernen von Switches aus einem Hotswap Sockel benötigt man zwingend das richtige Werkzeug.
Die meisten Tastaturhersteller legen Hotswap Tastaturen einen Switchentferner bei. Allerdings sind einige davon von mieser Qualität. 

Switches sind oft nahe am Rand der Tastatur und auch nicht weit voneinander entfernt, somit hat man nicht viel Platz.

Die Anforderung an einen Switchpuller ist somit eine geringe Arbeitsfläche.

Ich kann wärmstens eine Art Zange oder den Gateron Switch Puller empfehlen.
Letzterer wird auf den Switch gesteckt und per Knopfdruck fahren kleine Füße aus, welche den Switch greifen.

Hotswap

Mit freundlicher Genehmigung von gateron.co

Wenn die Tastenkappen entfernt sind, legt man die Zange nördlich und südlich des Switches direkt auf der Switchplate an und drückt vorsichtig und gleichmäßig die Zange zusammen.

Man muss innerhalb des Switches eine kleine Plastiklasche nach hinten drücken, weshalb man die Zange nur wenige Millimeter bewegen muss.

Dann zieht man gleichmäßig und vorsichtig den Switch nach oben, während man die Tastatur mit der anderen Hand festhält.

Drückt man zu fest, kann die Plastiklasche abbrechen. Das beeinträchtigt die Funktionalität nicht, der Switch ist noch benutzbar.

Wenn die Zange nicht an den Switch herankommt, meist in der oberen oder unteren Reihe einer Tastatur oder um Stabilizer herum, dann muss man leider das Gehäuse entfernen.

Schalter einsetzen

Unter dem Schalter befinden sich zwei metallene Beinchen, die als elektrische Kontakte fungieren.

Diese müssen in die beiden schwarzen “Löcher”. 

Man “stellt” den Switch gerade (!) auf die Switchplate, ganz leicht zu einem selbst geneigt und drückt vorsichtig nach unten.
Ein Klick bestätigt den Erfolg des Aufsteckens.

WICHTIG:
Teste alle Tasten bevor du die Tastenkappen wieder aufsteckst!

Zum Testen der Tasten finden sich online “Tastaturtester”. Hier drückt man die Taste und die Seite zeigt an, ob die Taste funktioniert.

Funktioniert ein Switch nicht, ist wahrscheinlich eines oder beide Beinchen verbogen.
Dies kann man mit einer dünnen Pinzette aber leicht wieder gerade biegen. Das beeinträchtigt die Funktion nicht und der Switch kann wie gewohnt aufgesteckt und benutzt werden.

Schalter entlöten

Schalter zu entlöten ist im Grunde nicht schwer, vorausgesetzt man hat das richtige Werkzeug.

Man braucht nur die richtige Entlötpumpe zum Entlöten. 
Mit einer “normalen” Entlötpumpe schafft man es nicht immer den kompletten Lötzinn zu entfernen, was in Arbeit ausartet… manchmal sogar nicht funktioniert. 

Wer Schalter aus einer Tastatur entlöten möchte, um die Tastatur mit anderen Schaltern zu versorgen, sollte wie folgt entlöten. 
Wer nur die Schalter aus einer Tastatur ausschlachten möchte, der kann es auch erstmal mit einer “normalen” Entlötpumpe versuchen.

Das unersetzliche Werkzeug zum Entlöten von Schaltern hört auf den Namen:

“SS-02” von der Firma ENGINEER

Auf der Spitze dieser Entlötpumpe ist ein kleiner Silikonschlauch, welcher bis 350 Grad hitzebeständig ist.
Ist der Lötzinn erhitzt, kann man so den Schlauch auf die Spitze des Lötkolbens drücken und erzeugt so einen höheren Sog, um den Lötzinn herauszuziehen. 

Was braucht man zum Entlöten?

Die Entlötpumpe, einen Lötkolben und ein Gefäß zum Sammeln des aufgenommenen Lötzinns. 

Ich bin immer dafür Qualität zu kaufen, aber ein 20 Euro Lötkolben, welcher 350 Grad halten kann, reicht hier völlig. 

Die Entlötpumpe, einen Lötkolben und ein Gefäß zum Sammeln des aufgenommenen Lötzinns. 

Ich bin immer dafür Qualität zu kaufen, aber ein 20 Euro Lötkolben, welcher 350 Grad halten kann, reicht hier völlig. 

Optional ist ein kleiner Lüfter, welcher die entstehenden Dämpfe von einem wegbläst.

Das hier zu sehende Modell war sehr günstig bei Amazon zu bekommen. 
Ist eigentlich ein extra Lüfter für Konsolen, dafür hat er aber m.E.n. zu wenig Kraft.

Anleitung Entlöten

An der Entlötpumpe drückt man die rote Scheibe nach unten. Das macht die Pumpe “scharf”. 

Wenn der Lötkolben die Zieltemperatur erreicht hat, drückt man die Spitze (eine der kleinen spitzen verwenden) neben den Pin des Schalters in den Lötzinn. 
Nach maximal zwei Sekunden kann man nun die Entlötpumpe auf die Lötstelle UND die Spitze des Lötkolbens aufdrücken. 

Nun drückt man den kleinen Knopf an der Seite der Entlötpumpe. 
Diese schießt nun in die Höhe und saugt den Lötzinn durch Unterdruck an. 

Die Entlötpumpe “lädt” man dann über dem Gefäß “nach”, d.h. Spitze über das Gefäß, rote Scheibe drücken.
Beim Reaktivieren fällt dann der überwiegende Teil des Lötzinns in das Gefäß. 

Die Entlötpumpe sollte man nach ca. 50 Schaltern einmal öffnen und mit einem Wattestäbchen reinigen. 

Hier der Vorgang in Videoform:

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner