1. Was sind mechanische Tastaturen?

Die gängige Technik in Tastaturen nennt sich „Rubberdome“ oder „Membran“.

Hier drückt die Taste eine kleine Gummikuppel auf zwei übereinanderliegende Folien, welche mit Leiterbahnen bedruckt sind.

Durch die gedrückte Kuppel entsteht eine Verbindung der beiden Leiterbahnenfolien und die Tastatur registriert einen Tastendruck.

rubberdome tastatur
KazlMatas, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Mechanische Tastaturen nutzen mechanische Schalter, um Tasteneingaben zu registrieren, jede Taste ist somit ein eigener Schalter.

Die ältere Generation kennt sie sicher noch als laute, meist sehr nervige Tastaturen.

In den letzten Jahren werden mechanische Tastaturen wieder beliebter, was an ihrer Vielfalt und Technik liegt.

Dazu aber später mehr.

1.2 Was sind die Vorteile mechanischer Tastaturen?

Im Grunde erledigt jede Tastatur ihre Arbeit, sie nimmt Tasteneingaben entgegen und schickt sie an den PC.

Mechanische Tastaturen gibt es aber in tausenden Varianten und Materialien.

So kann man, selbst wenn man zum Beispiel eine fertige Tastatur eines großen Herstellers kauft, das Aussehen der Tastatur verändern, indem man die Tastenkappen (Keycaps) wechselt. 

Multicherry, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Ein bekannter TastaturYoutuber hat einen sehr schönen Satz gesagt:

„Wir erledigen jeden Tag sehr viel Arbeit an einem Gerät, in welches wir Daten eingeben.
Die Tastatur und die Maus sind dafür das Werkzeug…

Warum legen so viele keinen Wert darauf, dass ihre Eingabegeräte zu ihnen passen?“

Optische Vorteile:

  • Mechanische Schalter gibt es in verschiedenen Varianten.
  • Unterschiedliches Feedback, Betätigungskräfte, Betätigungswege, Haltbarkeit, von laut klickend bis nahezu lautlos, hat man als Nutzer eine große Auswahlmöglichkeit.
  • Jedes Teil einer mechanischen Tastatur gibt es in verschiedenen Materialien, Formen und Farben.
  • Eine Tastatur, welche einem optisch gefällt, macht die Benutzung jedes Mal zu einem Erlebnis.

Technische Vorteile:

  • Mechanische Schalter, die ein taktiles Feedback besitzen oder “clicky” sind, machen langes Schreiben effizienter, da man unbeabsichtigte Tastenanschläge vermeidet.
  • Mechanische Tastaturen sind i.d.R. voll programmierbar, d.h. man kann jeder Taste über mehrere Schichten die Funktionen zuweisen, die man benötigt.
  • Mechanische Schalter haben eine längere Lebensdauer als Rubberdome Tastaturen.
  • Mechanische Schalter lassen sich einzeln austauschen. Entweder durch zwei Lötpunkte oder man besitzt ein Modell, welches Hotswap anbietet. So kann man, auch bei eingesteckter Tastatur, die Schalter mit einer Art Pinzette wechseln.
  • Die Materialien, welche für mechanische Tastaturen verwendet werden, sind meist qualitativ hochwertiger.
  • PC Gamer profitieren von geringeren Laufwegen der Tasten und somit von geringerer Latenz des Tastendrucks.

Ganz wichtig ist noch zu erwähnen, dass mechanische Tastaturen auch in verschiedenen Größen und ergonomisch günstigeren Varianten daher kommen.

1.3 Good to know

Welche Art von Tastatur, welche Schalter, Tastenkappen, welche Mods… 

…all das ist eine rein subjektive Entscheidung/Empfindung! 

Wenn du dich mit dem Hobby beschäftigst, wirst du nicht darum herumkommen, auszuprobieren. 
Natürlich muss man nicht ausprobieren, sondern nimmt eine gute fertige Tastatur oder lässt sie von einem anderen modden. 
Wer aber auf der Suche nach der perfekten Tastatur ist, dem sei gesagt, dass er ausprobieren, Zeit und Geld investieren muss. 

Am Besten trifft man sich mit anderen, die dieses Hobby betreiben und probiert deren Tastaturen einfach aus. 
In den USA z.B. gibt es unregelmäßige “Meetings”, die auch langsam nach Deutschland rüberschwappen. 2022 war eins in Köln, bei dem Cherry Mitorganisator war. 

Bei Schaltern empfehle ich gerne, Probiersets zu bestellen. Die kosten 15-60 Euro und enthalten verschiedene Schalter aus dem Programm der Hersteller oder Shops. 

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner